0
Rembrandt van Rijn
Rembrandt van Rijn
Rembrandt van Rijn
Rembrandt van Rijn
Spitzbergen
Spitzbergen
Longyearbyen, Spitzbergen
Longyearbyen, Spitzbergen
Longyearbyen
Longyearbyen
Rembrandt van Rijn
Rembrandt van Rijn
Rembrandt van Rijn
Rembrandt van Rijn
Rembrandt van Rijn
Rembrandt van Rijn
 
Reisenummer: ARK551013

Reisedauer: 10 Tage

ab/bis: Frankfurt

Kundenbewertung:

Merken
Drucken
ab 3.466

Naturschauspiele im Nordmeer

(ARK551013)

ab Mai. 2018

Eine Expedition per Segelschiff, um die Naturschauspiele Spitzbergens hautnah zu erkunden.

Highlights
  • Termine im Mai 2018 mit SV Rembrandt van Rijn
  • Flug ab/bis Deutschland
  • Deutsch sprechender Expeditionsguide am 24.05.18
  • Wanderreise am 24.05.18
  • Eisbären an der Packeiskante
  • Vogelfelsen Alkefjellet
  • Polarfüchse, Walrosse, arktische Seeschwalben
  • Blühende Tundra und glitzernde Eislandschaften
  • Helle Nächte in der mittsommerlichen Arktis
Ihre Vorteile
  • Expeditionsreise per Segelschiff
  • Persönliche Bordatmosphäre mit max. 33 Gästen
  • Bordsprache Englisch
  • Englische Vorträge
  • Internationales Publikum

Reiseverlauf: Naturschauspiele im Nordmeer

Tag 1 - Oslo:

Linienflug von Frankfurt nach Oslo. Übernachtung in einem Flughafenhotel.

Tag 2 - Oslo - Longyearbyen:

Flug von Oslo nach Longyearbyen. Vor der Einschiffung nutzen Sie die Zeit, den beschaulichen Hauptort Spitzbergens zu erkunden. Die Pfarrkirche und das Svalbard Museum mit interessanten Ausstellungen zu Bergbauindustrie und Polargeschichte sind ebenfalls einen Besuch wert. Am Abend setzt der Dreimastschoner SV Rembrandt van Rijn die Segel und Sie fahren nach Trygghamna. Dort besichtigen Sie am nächsten Morgen die Reste einer englischen Walfangstation aus dem 17. Jahrhundert und die Ruinen einer Siedlung russischer Pomoren aus dem 18. Jahrhundert.

Tag 3 - Tryghamna, Alkhornet und Forlandsundet:

Heute erfolgt eine Anlandung in der Bucht von Tryghamna. Sie wandern von dort nach Alkhornet zu einem Vogelfelsen, wo die Seevögel ihre Brutplätze einnehmen. Manchmal sieht man Polarfüchse, die die Hänge unterhalb des Vogelfelsens nach Eiern und Jungvögeln absuchen. Auch Rentiere grasen hier sehr häufig. In Forlandsundet besuchen Sie bei Poolepynten einen Ruheplatz von Walrossen sofern die Eisverhältnisse es zulassen, ansonsten ist vielleicht eine Anlandung bei Sarstangen möglich. Am Abend wird die Reise in Richtung Norden fortgesetzt.

Tag 4-6 - Nordspitzbergen:

Die SV Rembrandt van Rijn bringt Sie in den Fuglefjorden mit Blick auf Svitjodbreen und Birgerbukta, mit Brutstätten der großen Raubmöwe und guten Chancen, Bären zu sichten. In Birgerbukta finden Sie Tranöfen der Basken, Relikte einer vergangenen Walfangepoche. Die Crew wird auch versuchen, zur kleinen Insel Ytre Norskøya zu gelangen. Sie diente den holländischen Walfängern viele Jahre lang als Ausguck. Noch heute können Sie ihrem Pfad bis hinauf auf den kleinen Gipfel folgen. Er führt direkt an hervorragenden Vogelklippen vorbei. An der Küste finden sich Tranöfen aus dem 17. Jahrhundert. Zwischen den gut 200 Gräbern holländischer Walfänger aus jener Zeit nisten heute Schmarotzerraubmöwen und Eiderenten. Der Raudfjord ist weiteres Ziel: An der Nordküste Spitzbergens ist es spektakulär, während sich zahlreiche Gletscher in seinen Hängen entlang ins Meer wälzen. Ringel- und Bartrobben sind hier zu Hause, die steilen Bergflanken werden von Vogelkolonien belebt, und die Chancen stehen gut, hier auf Eisbären und Weißwale/Belugas zu stoßen. Jermaktangen, östlich der Fjordmündung, ist stark von der Brandung ausgewaschen und bietet ein ausgezeichnetes Beispiel für die Erosionskraft des Meeres. Falls die Eisverhältnisse es zulassen, landet Ihr Segelschiff an der Nordküste der beeindruckenden Reinsdyrflya, dem größten Tundragebiet Spitzbergens. Auf der leicht hügeligen Weite grasen Rentiere. Auch mehrere Watvogelarten brüten hier. An Seen und Tümpeln besteht die Möglichkeit, Sterntaucher und Prachteiderenten zu beobachten. Als Alternative landen Sie bei Fuglesangen an, wo Sie Krabbentaucher beobachten können. Bei der Wanderreise mit dem Termin 24.05.2018 ist an diesen Tagen ein abweichender Verlauf geplant: Sie fahren nach Norden, um Zeit in und um Kongsfjorden und Krossfjorden zu verbringen. Hier kommt die Winterlandschaft mit spektakulären, schneebedeckten Gipfeln besonders eindrucksvoll zur Geltung. In der herrlichen Winterlandschaft gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten zum Wandern mit den an Bord befindlichen Schneeschuhen (kosteloser Verleih). Je nach vorherrschenden Bedingungen sind die Besuche von Orten von historischem Interesse wie Ny London (mit den Überresten des Marmorbergbaus des frühen 20. Jahrhunderts) und die nördlichste Stadt der Welt, Ny Ålesund, geplant. Hier befinden sich Forschungsstationen aus der ganzen Welt sowie der berühmte Anker-Mast des lenkbaren Luftschiffes Norge, in dem Amundsen, Nobile und Ellsworth der erste Flug über den Nordpol nach Nome, Alaska, im Jahr 1926 glückte. Krossfjorden bietet einen spektakulären Blick auf Gletscher und Bergspitzen ringsherum. Das Ausmaß des Fjord-Eises wird hier Ihr weiteres Vorankommen diktieren. Zu Beginn der Spitzberbergen Saison gibt es im Norden sehr viel Packeis. Ihr Schiff steuert nach Norden, so weit es geht. Die Crew ist zuversichtlich, den schönen Magdalenefjorden zu erreichen, um dort an Land zu wandern.

Tag 7 - 14. Juli Gletscher und Ossian Sarsfjellet oder Ny Ålesund :

Zu Beginn des Tages fahren Sie zum 14. Juli Gletscher, wo Sie mit sicherem Abstand entlang der beeindruckenden Gletscherfront kreuzen. Nahe dem Gletscher nisten Dickschnabellummen sowie Papageitaucher. Begünstigt durch den Vogelkot (Guano) und die geschützte Südlage blüht an den Talhängen eine relativ bunte Vielzahl an Pflanzen. Am Nachmittag fahren Sie nach Ossian Sarsfjellet, wo Sie die Dreizehenmöwen und Dickschnabellummen auf den Klippen aus nächster Nähe beobachten können. Als Alternative besuchen Sie Ny Ålesund, die nördlichste permanent bewohnte Ortschaft der Erde. Der ehemalige Startplatz vieler Nordpolexpeditionen (zum Beispiel Amundsen und Nobile) und einstige Bergbausiedlung hat sich in eine moderne Forschungsstätte gewandelt. Die Vögel der Umgebung haben sich an Menschen gewöhnt und sind ungewöhnlich zutraulich geworden. Weißwangen- und Kurzschnabelgänse, Eiderenten, Küstenseeschwalben und mehrere Watvogelarten können hier aus geringer Distanz beobachtet werden. Die Rentiere sind kleiner als ihre Artverwandten auf dem Festland; sie bilden auch keine großen Herden. Bei der Wanderreise mit dem Termin 24.05.2018 ist ein abweichender Verlauf geplant: Prins Karls Forland Die Reise führt nach Süden zwischen der Hauptinsel West Spitzbergens und Prins Karls Forland. Hier können Sie Walroßen in Poolepynten begegnen, eine beliebte Ansammlungsstätte der Tiere. Im St. Johnsfjorden gibt es eine fantastische Aussicht auf den Gletscher Gaffelbreen. Das Winter-Eis dominiert hier auf den Wasserstraßen. Bartrobben und Ringelrobben sind in dieser Gegend zahlreich.

Tag 8 - Bohemanflya und Gipsvika:

Am Morgen landen Sie auf Bohemanflya an, ein umfangreiches Tundragebiet mit eigener Avifauna (je nach Frühlingsbeginn) und spektakulären geologischen Formationen entlang der Küste. Die Reise führt nach Gipsvika tief in den Isfjorden, dort gehen Sie ganz in der Nähe der majestätischen Klippe von Templet an Land. Es ist eine atemberaubende Gegend mit spektakulären Bergen mit Sedimentgestein aus dem Oberkarbon vor rund 290 Millionen Jahren. Am Abend nimmt das Schiff Kurs auf Longyearbyen. Bei der Wanderreise mit dem Termin 24.05.2018 ist ein abweichender Verlauf für diesen Tag geplant: Weiter nordöstlich von Ekmanfjorden und dem dramatischen Berg Kolosseum steht eine Wanderung an. Typisch für die Gegend sind die zahlreichen Gletscher, die in der Nähe oder direkt im Meer enden. Die Reise führt nach Gipsvika (oder alternativ Fredheim) tief in den Isfjorden, dort gehen Sie an Land ganz in der Nähe der majestätischen Klippe von Templet. Am Abend nimmt das Schiff Kurs auf Longyearbyen.

Tag 9 - Longyearbyen - Oslo:

Sie erreichen Longyerbyen und gehen von Bord der SV Rembrandt van Rijn. Rückflug nach Oslo. Zwischenübernachtung in einem Flughafenhotel.

Tag 10 - Oslo:

Rückflug nach Frankfurt.


Änderungen des Reiseverlaufes vorbehalten.


  • Kompletter Reiseverlauf
Reisetermine

SV Rembrandt van Rijn:

  • 24.05.2018 - 02.06.2018


Preise

Preis in € je Person

Saison A
10.05.2018
17.05.2018
24.05.2018
Kabinentyp Preis p. P.
Zweibett Innen € 3.466
Zweibett Bullauge, außen € 3.816
Einzelbett, innen € 5.360
Einzelbett, Bullauge, außen € 5.955

Weitere Kabinen auf Anfrage.



Eingeschlossene Leistungen
  • Hin- und Rückflug Frankfurt-Longyearbyen-Frankfurt (Umsteigeverbindung) mit SAS in der Touristenklasse inkl. Steuern und Gebühren und 1 Gepäckstück pro Person
  • 2 Übernachtungen in Oslo im guten Mittelklassehotel inkl. 2x Frühstück
  • Schiffsreise lt. Programm in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension (warme Getränke inkl.)
  • Landgänge
  • Vorträge und Zodiacfahrten lt. Programm
  • Deutsch bzw. Deutsch/ Englisch bzw. Englisch sprechendes Expeditionsteam an Bord
Nicht eingeschlossene Leistungen
  • Zug zum Flug
  • Weitere Getränke an Bord
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherungen
  • Reiseführer
  • Trinkgelder
  • Transfers



Für Reisebüros:

Liebe Expedienten, diese Reise ist leider nicht über CRS buchbar. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 0421-89 99 345 zur Verfügung.


  • Aufklappen
Reiseübersicht ARK551013
Reiseziel
Spitzbergen, Arktis

Reiseart
Wanderreisen, Aktivreisen, Schiffsreisen, Expeditions-Seereisen

Unterkunft
gutes Mittelklassehotel, Schiff

Unterbringung
Zimmer mit Dusche/WC, Kabine mit Dusche/WC, Kabine innen mit Dusche/WC

Verpflegung
Frühstück im Hotel, Vollpension auf der Seereise

Reiseleitung
Englisch sprechendes Expeditionsteam

Reisedauer
10 Tage

Start-/Endpunkt
Frankfurt / Frankfurt

Tipps

Hinweise
  • Fluginformation: Die Reisepreise beinhalten Flüge mit flexiblen Flugpreisen, die sich je nach Verfügbarkeit ändern können. Wir bieten Ihnen den jeweils günstigsten verfügbaren Preis an. Weitere Flughäfen sind nicht möglich.
  • An den Terminen 10.05.2018 und 17.05.2018 sind nur Englischsprachige Expeditionsmitglieder an Bord der SV Rembrandt Rijn. An dem Termin 24.05.2018 wird mindestens ein deutschsprechender Guide an Bord sein, die Bordsprache ist jedoch weiterhin Englisch.
  • Der Termin 24.05.2018 steht unter dem besonderen Thema "Hike & Sail". Es handelt sich dabei um eine deutschsprachig begleitete Expeditionsseereise mit Wanderungen an Land (mit Schneeschuhen). Die Schneeschuhe werden von der Reederei zur Verfügung gestellt. Bei Buchung erhalten Sie von uns eine Ausrüstungscheckliste mit hilfreichen Tipps. Weiterhin werden Sie entsprechend Ihres Wanderprofils (einfach und mittel) in Wandergruppen aufgeteilt. Schneeschuhwandern ist einfach und für jedermann mit guter Gesundheit und guter körperlicher Kondition. Es bedarf keiner technischen Kenntnisse. Mit dem Einsatz von Schneeschuhen kann man sich schneller und sicherer auf der Schneeoberfläche bewegen. Schneeschuhe sind für alle kostenlos an Bord erhältlich, sie passen auf alle Schuhgrößen. In der Regel sind tägliche Wanderungen von 2–3 Stunden geplant, am Vormittag und/oder am Nachmittag. Es müssen ca. 200 Höhenmeter pro Tag (manchmal mehr oder weniger, je nach Wanderung) absolviert werden. Mittags finden sich die Wanderer an Bord zum Mittagessen ein. Falls sich jedoch außerplanmäßig eine Ganztageswanderung anbietet, erhalten Teilnehmer ein Lunchpaket. Die Gäste (max. 33) können in zwei Gruppen unter Anleitung erfahrener Führer aufgeteilt werden. Die Zuteilung findet vor Ort statt und berücksichtigt dabei Interesse und Kondition der Gäste. Die Wanderungen können im Vorfeld nicht festgelegt werden, denn vorherrschende Bedingungen nehmen Einfluss auf die finale Programmauslegung. Die Karte skizziert eine mögliche (aber nicht endgültige) Reiseroute. Die hier beschriebenen Tagesprogramme und der Routenplan dienen zur groben Orientierung. Weitere Informationen erhalten Sie gerne auf Nachfrage bei uns.
  • Diese Reise findet auch als 10-tägige Reise mit einem abgeänderten Reiseverlauf mit den Motorschiffen MS Plancius und MS Ortelius statt. Informationen finden Sie unter https://www.tui-wolters.de/reise/naturschauspiele-im-nordmeer-mit-ms-plancius-oder-ms-ortelius.html

Mehr fürs Geld
  • Schneeschuhwandern in der arktischen Landschaft.

Schiffe

Diese Reise findet mit folgenden Schiffen statt:


SV Rembrandt van Rijn

Kundenbewertung
4 Bewertungen:

 Gesamtbewertung
 Empfehlenswert
 Reiseverlauf
 Preis-/Leistungsverhältnis
 Sehenswürdigkeiten
 Land & Leute
 Naturerlebnis


Reise bewerten

Video
Erleben Sie die Hike and Sail Tour mit der SV Rembrandt van Rijn
Service
Haben Sie Fragen zu dieser Reise oder Ihrer Buchung?

Telefon
0421-8999-217
Montag - Freitag: 9.15 - 17.00 Uhr


Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Reisebüros erreichen unsere Verkaufsteams unter Telefon 0421-8999-345 oder per eMail:

Nordeuropa@wolters.tui.de
Schiffsreisen@wolters.tui.de
Qualität
Von Experten geplante, perfekt aufeinander abgestimmte Rundreisen
Service
Kompetent und zuverlässig bei Beratung & Buchung
Kompetenz
Spezialist schon seit über 90 Jahren
Transparenz
Keine versteckten Gebühren und sichere Zahlungswege
Offenheit
Verifizierte Bewertungen unserer Kunden
Kundenvorteile
Zahlreiche attraktive Zusatzleistungen, wie Eintritte und Ausflüge
TUI GROUP

Wolters Reisen GmbH
Bremer Straße 61 | 28816 Stuhr | Germany
Phone: +49 (421) 8999-0
Fax: +49 (421) 801447

Geschäftsführung: Stephanie Schulze zur Wiesch (Vorsitzende), Niels Bartel
Handelsregister Walsrode HRB 110468